dofollow ist nicht böse

dofollow ist nicht böse

dofollowJeder der zumindest schon einmal mit Suchmaschinenoptimierung in Kontakt gekommen ist, hat von nofollow Links gehört. Also solchen Links denen der Webseitenbetreiber sagt, das sie nichts Wert sind und von Google nicht verfolgt werden müssen.

Das ganze wurde entwickelt um Kommentar-Spam entegen zu wirken, leider ging damit dann auch die Möglichkeit verloren, über sinnvolle Kommentare auch etwas für die eigene Webseite oder den eigenen Blog zu tun.

Mittlerweile kommt es aber teilweise wieder zu einem Umschwung und dem deaktivieren der nofollow Links. Ich finde das eine sehr gute Entwicklung und habe beschlossen auch meinen Blog so zu erweitern, dass jeder der sinnvoll kommentiert auch zu einem Backlink von mir kommt. Ob und wie sich das auf Spam auswirkt, wird die Zukunft zeigen

 

6 thoughts on “dofollow ist nicht böse

  1. Martin

    Ich glaube das ist der richtige Schritt. Zumindest die Suchmaschinenoptimierer werden das mögen. Der normale Blog-Besucher hat glaube ich aber wenig Ahnung von dofollow und nofollow.

    1. Andi Post author

      Vermutlich hast du da Recht. Aber wenn ich nur ein paar Leuten zusätzlich gezeigt habe, dass dofollow Links was gutes sind, soll mir das genügen.

  2. Pingback: Die 6 besten Wordpress Plugins für 2014 - Andi Bauer

  3. Stefan

    Hallo Andi,

    vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich persönlich setze auch auf meinem Blog auch die DoFollow Funktion ein. Angefangen mit einem reinen DoFollow habe ich jetzt das CommentLuv Plugin im Einsatz.

    Ich bin sehr mit der Funktionalität zufrieden und kann mich nicht über Kommentar-Spam beschweren, da ich vermutlich (noch) zu wenig Besucher habe, als auch die vereinzelten Spam-Beiträge relativ zuverlässig durch Plugins ausgefiltert werden, als auch manuell gesichtet werden.

    viele Grüße
    Stefan

  4. Wedding photos

    Hallo Andi,

    dieser Beitrag ist nun fast 3 Jahre alt und so weit ich sehe, sind die Kommentare immer noch ‚dofollow‘. Ich ueberlege auch, einen Dofollow-Blog auf unserer Seite einzubauen. Mich wuerde nun deine Erfahrung mit Spam interessieren. Hast du viel mit Spamkommentaren zu kaempfen? Benutzt die spezielle Plugins oder Filter, um dich vor Spam zu schuetzen?
    Ich wuerde mich ueber eine Antwort freuen!
    Beste Gruesse von AUS nach AUT! 🙂

    1. Andi Post author

      Hallo. Ich verwende Anti Spam Bee als Plugin gegen unerwünschte Kommentare. Das ist auch bitter notwendig weil sonst relativ viel Müll auf der Seite landen würde. Trotzdem zahlt sich dofollow wirklich aus um die Besucher zum kommentieren zu bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.